Nachhaltigkeitsstrategie
Nachhaltigkeits­strategie

Nachhaltigkeit ist eine Investition in die Zukunft



Nachhaltigkeitsbericht 2021
v
q.beyond
Gemeinsam mit uns werden mittelständische Unternehmen bereit für morgen – auch in Sachen Nachhaltigkeit.

In unseren Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR-Aktivitäten) fokussieren wir uns auf Handlungsfelder, in denen unser Geschäftsmodell besonders effektiv und effizient einen zusätzlichen ökologischen und sozialen Nutzen stiftet. Als IT-Dienstleister unterstützen wir unsere Kunden dabei, über ihre Digitalisierungsziele hinaus auch Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Unsere Lösungen sind damit die zeitgemäße Antwort auf aktuelle wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen.

Unsere Antwort

Digitalisierung

Digitale Technologien haben das Kundenverhalten und die Arbeitswelt grundlegend verändert. Quer durch alle Branchen zählt daher eine beschleunigte Digitalisierung der Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse zu den zentralen Herausforderungen von Unternehmen. Wir begleiten unsere Kunden auf diesem Weg.

Klimawandel und Verknappung von Ressourcen

Digitalisierung ist ein Hebel, um Ressourcen in der Produktion sparsamer und mit höherer Wirkung einzusetzen, Verbräuche zu senken und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. So sorgen wir zum Beispiel gemeinsam mit unseren Kunden für eine digitalisierte, ressourceneffiziente und CO2-neutrale Produktion oder vermeiden im Handel durch digitale Überwachung des Mindesthaltbarkeitsdatums Abfälle. Die Nutzung digitaler Technologien erfolgt ebenfalls ökologisch nachhaltig. In unseren energieintensiven Hochleistungsrechenzentren virtualisieren wir dazu Infrastrukturen und Applikationen, nutzen effiziente Klimatechnik und speisen sie zu 100 % aus erneuerbaren Energien.

Cyberkriminalität

Als Digitalisierer tragen wir eine besondere Verantwortung für den Datenschutz. Der zuverlässige Schutz der Daten durch unsere umfassenden Cybersecurity-Services und die Sicherheit der von uns eingesetzten Infrastrukturen und Systeme zählen zu unseren Kernkompetenzen; sie bilden die Basis unserer vertrauensvollen Kundenbeziehungen.

Jürgen Hermann

„CSR ist für uns eine Investition in die eigene Zukunftsfähigkeit und sichert unsere geschäftliche Resilienz. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie ist damit integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie, unserer Wachstumsstrategie „2020plus“ und unseres Markenkerns. Wir werden diese bewährte Strategie unter dem Titel „beyond 2022“ in den kommenden Jahren fortsetzen.“

Jürgen Hermann, CEO q.beyond


Wesentlichkeit

Nachhaltigkeit leistet wichtige Beiträge zu unserer geschäftlichen Resilienz. Unter geschäftlicher Resilienz verstehen wir die Fähigkeit, externe Krisen oder Verwerfungen der sozialen, wirtschaftlichen, umweltbezogenen oder politischen Rahmenbedingungen auszuhalten (Resistenz), uns an neue Bedingungen anzupassen (Anpassungsfähigkeit) und damit trotz Einwirkungen von außen unsere Stabilität zu gewährleisten.

Im Mittelpunkt stehen für uns die Themen nachhaltiges Wachstum, robuste Kernprozesse, zufriedene und innovative Mitarbeiter, konsequenter Kundenfokus und ein Portfolio, das auf die Entwicklung von Wirtschaft, Ökologie und Gesellschaft schnell genug reagiert.

Unsere Nachhaltigkeitsziele

  • Bis 2025 Klimaneutralität erreichen - Wir wollen, ausgehend von unserer CO2-Bilanz des Jahres 2019, unsere Emissionen aus Strom, Kraftstoffen und Dienstreisen insgesamt um mindestens 40 % reduzieren, die übrigen Emissionen kompensieren und darüber hinaus auch alle wesentlichen Emissionsquellen entlang der Wertschöpfungskette bis hin zur Lieferung an den Kunden ausgleichen.
  • Weiterempfehlungsbereitschaft unserer Kundinnen und Kunden steigern - Wir wollen die Loyalität unserer Kunden in den kommenden Jahren weiter erhöhen. Bis 2024 soll die mit dem Net Promoter Score (NPS) messbare Kundenzufriedenheit auf +20 % steigen.
  • Weiterempfehlungsbereitschaft unserer Mitarbeitenden steigern - Wir hatten uns vorgenommen, im Jahr 2021 einen Regelprozess zu implementieren, um die Weiterempfehlungsbereitschaft unserer Beschäftigten für q.beyond als Arbeitgeber ähnlich systematisch zu ermitteln wie die Loyalität unserer Kunden. Diesen Regelprozess haben wir inzwischen mit der monatlichen Messung des Mitarbeiter-Net-Promoter-Score (NPS) etabliert und nutzen ihn seither als Erfolgsindikator unserer Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit.
  • Nachhaltigkeit förderndes Portfolio ausbauen - Wir wollten im Jahr 2021 mindestens zwei neue bzw. zusätzliche digitale Nachhaltigkeitslösungen in unser Portfolio aufnehmen und in der Kundenanwendung testen. Mit der Aufnahme der neuen Portfolioelemente „Schwachstellen-Scan“ und „Dauerhaftes Cybersecurity-Monitoring“ im Bereich der Prävention von Cyberkriminalität ist uns das gelungen. Des Weiteren wurden Services im Bereich Hyperautomation zur Reduzierung von Ressourceneinsätzen ergänzt. In Zukunft wollen wir den Anteil digitaler Nachhaltigkeitslösungen in unserem Portfolio kontinuierlich weiter steigern.
  • Anteil des Software-as-a-Service-Umsatzes am Gesamtumsatz steigern - Mit der weiterentwickelten Wachstumsstrategie „beyond 2022“ rückt im laufenden Geschäftsjahr der Ausbau des Software-as-a-Service(SaaS)-Geschäfts noch stärker in den Fokus. Wir antizipieren damit eine steigende Nachfrage von Marktteilnehmern nach integrierten Lösungen, die ihre Bedürfnisse bei fortschreitender Digitalisierung abdecken. Solche SaaS-Lösungen schaffen neue Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum und zahlen damit in erster Linie auf die ökonomische Nachhaltigkeit ein. Der Erfolg im SaaS-Geschäft lässt sich am besten über den Umsatz messen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres 2025 mindestens 60 Millionen Euro Umsatz in diesem zukunftsträchtigen und nachhaltigen Geschäftsfeld zu erzielen.

Unsere Nachhaltigkeitsberichte zum Download

2021
Cover Nachhaltigkeitsbericht 2021
ePaper PDF
2020
Cover Nachhaltigkeitsbericht 2020
ePaper PDF
2019
Cover Nachhaltigkeitsbericht 2019
ePaper PDF